Die 10 Gebote aus der Bibel auf Steintafeln von Moses getragen

Die 10 Gebote in der Bibel

Die 10 Gebote, welche die Grundpfeiler des Gesetz Gottes darstellen, sind auch noch heutzutage relevant und gültig. Sie bilden die Basis für das, was Gott von den Menschen erwartet, um in das ewige Leben einzugehen.

Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote! Er spricht zu ihm: Welche? Jesus antwortet: Das: Du sollst nicht töten! Du sollst nicht ehebrechen! Du sollst nicht stehlen! Du sollst nicht falsches Zeugnis reden! Ehre deinen Vater und deine Mutter! und: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! Der Jüngling spricht zu ihm: Das habe ich alles gehalten von meiner Jugend an; was fehlt mir noch? Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so gehe hin, verkaufe, was du hast, und gib es Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm, folge mir nach! (Matthäus 19:17-21)

Die 10 Gebote stehen in 2. Mose 20 in der Bibel. Hier findest du sie vollständig und ohne Kürzungen aufgelistet, genauso wie sie in der Bibel geschrieben stehen.

1. Das erste Gebot der 10 Gebote

Du sollst keine andern Götter neben mir haben! (2. Mose 20:3)

2. Das zweite Gebot der zehn Gebote

Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, weder dessen, das oben im Himmel, noch dessen, das unten auf Erden, noch dessen, das in den Wassern, unterhalb der Erde ist. Bete sie nicht an und diene ihnen nicht; denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen, und tue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten. (2. Mose 20:4-6)

3. Das dritte Gebot der 10 Gebote

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht! (2. Mose 20:7)

4. Das vierte Gebot der zehn Gebote

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligst! Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke verrichten; aber am siebenten Tag ist der Sabbat des Herrn, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun; weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist. Denn in sechs Tagen hat der Herr Himmel und Erde gemacht, und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tag; darum segnete der Herr den Sabbattag und heiligte ihn. (2. Mose 20:8-11)

5. Das fünfte Gebot der 10 Gebote

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf dass du lange lebst im Land, das dir der Herr, dein Gott, geben wird! (2. Mose 20:12)

6. Das sechste Gebot der zehn Gebote

Du sollst nicht töten! (2. Mose 20:13)

7. Das siebte Gebot der 10 Gebote

Du sollst nicht ehebrechen! (2. Mose 20:14)

8. Das achte Gebot der zehn Gebote

Du sollst nicht stehlen! (2. Mose 20:15)

9. Das neunte Gebot der 10 Gebote

Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten! (2. Mose 20:16)

10. Das zehnte Gebot der 10 Gebote

Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses! Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Frau, noch seines Knechtes, noch seiner Magd, noch seines Ochsen, noch seines Esels, noch alles dessen, was dein Nächster hat! (2. Mose 20:17)

Es ist Gottes Wille, dass wir seine Gebote halten und in der Bibel steht sogar, dass wir Gott unsere Liebe erweisen, in dem wir sie halten.

Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer. (1. Johannes 5:3)

Einen ausführlichen Artikel darüber, warum die zehn Gebote heute immer noch gültig und wichtig sind, findest du hier: Müssen Christen die Gebote halten? Hat Jesus das Gesetz abgeschafft?

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann schau auf der Faith Catcher Facebook Seite vorbei.

5 2 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Ingrid

Gottes Gebote sind heilig und gut! Natürlich sollten wir sie einhalten.